Was ist Selfstorage? - Safe Self Storage

Was ist Selfstorage?

Selfstorage begann in den 1960ern in den USA. "Self" steht für "Selbst", und "Storage" in diesem Fall für "Lagern", frei übersetzt ist Selfstorage also ein "Selbst-Lager". Die wenigsten Menschen lagern sich aber selbst ein, auch wenn insbesondere in Städten wie London oder Hong Kong regelmässig Leute versuchen in Selfstorage-Boxen zu wohnen.

Selfstorage ist kurzfristig verfügbarer Lagerraum für Endkunden in nahezu frei definierbarem Ausmaß. Im Unterschied zu über Immobilienplattformen vermittelten Lagerräumen können sie als Kunde bei einer Selfstorage-Firma mit den folgenden Vorteilen rechnen:

  • Kurzfristigkeit: Statt einer Mindestlaufzeit von 6 Monaten können sie Selfstorages auch nur für 2 Wochen oder noch kürzer buchen.
  • Nahezu frei wählbares Volumen: Statt einem Raum, den sie nehmen müssen wie er ist, können sie zwischen verschiedenen Grössen wählen, solange diese verfügbar sind.
  • Sicherheit, Sauberkeit und Zugang: Keller, insbesondere in älteren Häusern, sind oft modrig und nicht sehr sauber. Selfstorages sind, wenn schon nicht immer perfekt sauber, so dennoch deutlich sauberer als Keller, und meistens auch Kamera- und Sicherheitsdienst-gesichert.